Du hast das ultimative Geschenk für Bräute gefunden! ♥ Du hast das ultimative Geschenk für Bräute gefunden! ♥

Hochzeits-Blog

Die besten Beschäftigungen für Hochzeitsgäste

Die besten Beschäftigungen für Hochzeitsgäste

Ihr möchtet euren Gästen während eurer Hochzeit eine schönes Erlebnis bereiten und peinliche Hochzeitsspiele tunlichst vermeiden? Es gibt einige Möglichkeiten, wie ihr eure Gäste beschäftigen könnt, damit sie den Tag rundum genießen können und auch während den Zeiten, in denen ihr Fotos beim Fotografen macht oder Glückwünsche entgegen nehmt, unterhaltungstechnisch gut versorgt sind.Hier kommen also unsere schönsten Ideen.

So lernen sich eure Gäste besser kennen

Vor allem bei größeren Hochzeiten, wo sich noch nicht alle Gäste kennen und Freunde und Familie das erste Mal so richtig zusammengeführt werden, bietet es sich an die Gäste mit ein wenig Infos anzufüttern. Gut eignet sich dafür das sogenannte Who is Who-Büchlein. In dem Heft sind alle Gäste, wie in einem Poesiealbum aufgeführt, damit man weiß, wer wie mit Braut und Bräutigam in Verbindung steht.

Ideen für kreativen Gesprächsstoff könnt ihr euren Gästen auf einem kleinen Kärtchen auf den Tisch legen.

Falls ihr gute und amüsante Gespräche an den Tischen in Gang bringen wollt, kannst du pro Tisch ein kleines Kärtchen vorbereiten, auf dem potenzielle Gesprächsthemen zu finden sind. Denke dir dabei Fragen aus wie “Woher kennst du die Braut oder den Bräutigam?”, “Von woher kommst du nur für die Hochzeit angereist?” oder “Weißt du, wann die Hochzeitstorte angeschnitten wird?”. Um die Stimmung aufzulockern dürfen es gern ein paar Fragen mit Augenzwinkern sein.

Eine andere Idee, die sicher für reichlich Ice Breaker sorgen werden, ist, dass die Gäste ihre eigenen Hochzeitsfotos mitbringen und sich gegenseitig anschauen. Ihr könnt auch eine kleine Fotowand damit gestalten und oder eure Sitzpläne damit aufmotzen. Allerdings bedarf es da der Mitwirkung eurer Gäste.

 

So verschafft ihr euren Gästen einen Kultur- und kulinarischen Genuss

Der Klassiker unter den Beschäftigungen und als Option eindeutig nicht zu verachten, sind leckere Snacks mit einem kleinen Sektempfang oder Kaffee und Kuchen. So ist die Gästeschar nicht nur beschäftigt, sondern auch gebührend verköstigt. Eine Deluxevariante ist eindeutig Candy Bar. An ihr tummeln sich nicht nur Kinder, sondern auch die erwachsenen Naschkatzen gern. So eine kleine Süßigkeitenecke kannst du mit ein paar Gläsern, die du liebevoll beschriftest auch super selbst vorbereiten.

Eine Candy Bar ist etwas für große und kleine Naschkatzen!

Während des Paarfotoshootings könnt ihr für eure Gäste auch einen schönen Stadtrundgang, eine Kutschfahrt oder eine Flussrundfahrt organisieren. Schaut, dass die kulturelle Unternehmung auch etwas für alle Gäste ist.

Musik ist eines der essentiellen Mittel, um gute Stimmung bei einer Hochzeit zu verbreiten. Versucht eine gute Musikauswahl zu treffen oder einen passenden DJ zu engagieren, damit sich eure Gäste nicht mehr auf den Stühlen halten können und das Tanzbein schwingen gehen.

> Auch interessant: So gelingt die perfekte Trauzeugenrede

So lasst ihr eure Gäste kreativ werden

Über ein paar kreative Aufgaben, den Gästen zu ihrem Beschäftigungsglück zu verhelfen, ist immer eine gute Idee. Sicherlich habt ihr eine schönes Gästebuch besorgt und wollt gern, dass sich die Gäste da drin verewigen. Legt Stifte, Sticker, Washi Tape und Co. bereit, um euren Gästen Lust aufs Basteln zu machen. Stresst euch aber nicht, wenn der ein oder andere es vorzieht, ganz klassisch ein geschriebenes Wort an euch als Brautpaar zu richten. Gern könnt ihr zum Gästebuch ausfüllen noch eine Sofortbildkamera zur Verfügung stellen, so dass die besten Schnappschüsse gleich eingang in euer Buch finden können.

Apropos Fotos: Immer wieder schön ist auch eine Photo Booth Station, bei der sich die Gäste verkleiden und ein paar lustige Schnappschüsse schießen können. Auch Einwegkameras haben immer ihren Charme, da man nie weiß, welche und wie gut die Bilder sind, die entstehen. Zu den Einwegkameras kann man, ebenso wie bei den Gesprächsthemenideen, eine kleine Liste mit Fotografieraufgaben dazulegen, mit denen sich die Gäste beschäftigen können.

52 Postkarten, die an die Gäste verteilt werden, bekommt das Brautpaar ein Jahr lang zugeschickt.

Eine süße Idee mit wenig Aufwand ist es auch, 52 leere frankierte Postkarten bereitzustellen. Die Gäste nehmen sich jeder (oder jede Familie eine) einer Postkarte an. Und so bekommt ihr als Brautpaar das ganze Jahr über wöchentlich einen kleinen Gruß von euren Hochzeitsgästen. Und auch wenn der ein oder andere Gast vergisst zu schreiben, werdet ihr euch über die herein flatternden Karten freuen können.

Lust auf mehr zum Thema Heiraten & Hochzeit?

Teile deine Gedanken mit uns